Einführung in die Modellierung mit Petri-Netzen

Dozent/in: Prof. Dr.-Ing. Helena Szczerbicka
Übungsleiter: MSc. Math. Marcus O'Connor
Raum: 1101-F435 (Stahlbausaal)

Beschreibung

Vorlesungsinhalt:

Mit Petri-Netzen können komplexe Vorgänge einfach und anschaulich graphisch dargestellt werden. Dadurch lassen sich mit Petri-Netzen die verschiedensten Probleme und Systeme modellieren.

In Stochastischen Petri-Netzen (SPN) kann ein Vorgang eine bestimmte Dauer haben, die konstant sein kann (eine Maschine braucht genau zwei Sekunden, um eine Schraube einzudrehen) oder die um einen Mittelwert schwankt (Im Mittel werden Kunden an der Supermarkt-Kassenschlange in 5 Minuten abgefertigt, es kann aber sein, dass einige nur zwei Minuten, andere aber bis zu zehn Minuten brauchen).

Durch Analyse des Stochastischen Petri-Netz-Modells lassen sich dann Fragen über die Funktionalität des Systems beantworten (Funktioniert das modellierte Übertragungsprotokoll einwandfrei oder sind Blockierungen möglich?), ebenso sind quantitative Aussagen über die Leistung des Systems möglich (an einer Kasse können im Mittel 15 Kunden pro Stunde abgefertigt werden, ein Teil durchläuft eine Fertigungsstrasse in 13,7 Minuten).
Die Vorlesung ist in sich geschlossen, es sind keine speziellen Vorkenntnisse nötig. Zuerst wird das Konzept "Petri-Netz" und dessen Funktionsweise erklärt. Dann werden zeitbehaftete Vorgänge in das Konzept integriert, so gelangt man zu den Stochastischen Petri-Netzen.


Es folgt ein kleiner Exkurs in die Stochastik und in die Leistungsbewertung mittels Markovprozessen, um die zur Analyse von SPN notwendigen Grundkenntnisse zu vermitteln und einen Einblick in das allgemeine Umfeld des Vorlesungsthemas zu geben. Anschliessend wird der Zusammenhang zwischen Markovprozessen und SPN hergestellt, dann ist es endlich soweit, wir werden ein kleines SPN manuell analysieren.

Ausserdem stellen wir mehrere Tools zur Modellierung und automatisierten Analyse von SPN zur Verfügung, die auch in den Übungen vorgestellt und eingesetzt werden.

Prüfung:

Prüfungsform: Klausur
Zeit und Ort: N.N.
Dauer: 60 Minuten
Erlaubte Hilfsmittel: Ein nicht programmierbarer Taschenrechner

Veranstaltung

Datum Zeit Raum Anmerkungen
13.04.2017 14:00-16:00 F435  

Hinweis

Diese Veranstaltung wird über das System Stud.IP organisiert. Bitte beachten Sie das sie hierfür einen Stud.IP-Account benötigen und eingeloggt sein müssen. Nur so kann die Seite direkt aufgerufen werden.

News

Frau Prof. Szczerbicka organisiert als General Chair die von der IEEE Communication Society technisch gesponserte SCS-Tagung "SPECTS 2018" in Bordeaux, Frankreich http://scs.org/summersim/
Die SCS-Tagung "SPECTS 2017" in Seattle, WA, USA wurde ebenfalls von Frau Prof. Szczerbicka organisiert http://atc.udg.edu/SPECTS2017/

(23.10.2017)

FG SIM beteiligt sich am neu gestarteten ACOSAR Projekt

(14.10.2015)